Bio

Was alles musikalisch ausgedrückt werden kann, wenn auf Gesang verzichtet wird, zeigt die Kölner Band NOORVIK nun seit knapp fünf Jahren. Dabei hat die Band einen Stil entwickelt, der sich durch eine

„eigenständige wie eigenwillige Mischung aus Artrock und Post-Metal” (Visions Nr. 319)

auszeichnet. NOORVIK schaffen es,

„Songs auch ohne Gesang griffig zu gestalten und nicht nur durch Melodien zu sprechen, sondern auch über stetig wechselnde Klangfarben, die obendrei sagenhaft organisch produziert“ sind (Rock Hard SC#28).

Nach dem Self-Release des ersten Albums „Noorvik“ im Jahr 2018, mit der sie sich in der Post-Rock- und Post-Metal-Szene nachhaltig Gehör verschaffen konnten, folgte noch im selben Jahr die Veröffentlichung der Vinyl beim Label Tonzonen (limited 500 edition [sold out]). Zügig legte die Band mit dem zweiten Album „Omission“ im Oktober 2019 nach (limited 500 edition [sold out]; 2. Auflage „Tour Edition“ limited 350) und präsentierte das Album während der „Omission-Tour“ auf Festivals wie Krach am Bach und dem Gloomaar Festival sowie in Clubs in ganz Deutschland. Dabei spielte Noorvik auf der Bühne neben Bands wie Alcest, Kadaver, Stoned Jesus, The Intersphere, Kokomo, Telepathy u.a.

[ENG]

For almost five years now, the Cologne band NOORVIK has been showing what can be expressed musically when vocals are dispensed with. In doing so, the band has developed a style that defines such an

„independent as well as idiosyncratic mixture of art rock and post-metal for itself“. (Visions No. 319)

Noorvik manage „to make songs catchy even without vocals and to speak not only through melodies, but also through constantly changing timbres, which on top of that are produced in a fabulously organic way“. (Rock Hard SC#28)

After the self-release of the first album „Noorvik“ in 2018, with which they were able to make themselves heard in the post-rock and post-metal scene, the release of the vinyl followed in the same year under the Krefeld, DE label Tonzonen. The band quickly followed this up with the second album „Omission“ in October 2019 and presented the album during the „Omission – Tour“ at festivals such as Krach am Bach and the Gloomaar Festival, as well as in clubs throughout Germany. Thereby Noorvik played on stages next to bands like Alcest, Kadaver, Stoned Jesus, The Intersphere, Kokomo, Telepathy and others.