Bio

Seit 2016 verbindet die Kölner Band Noorvik sphärische Melodien mit harten Rhythmen. Dabei verschmilzt das Quartett dynamische Spannungsbögen mit progressiven Songstrukturen zu einem experimentellen Post-Rock. Benannt nach einer Stadt in Alaska, erschien 2018 das gleichnamige Debüt-Album, mit dem sich Noorvik in der hiesigen Musiklandschaft bereits Gehör verschaffen konnten:

„Zwischen den Ankern Tanztee und Dampfwalze zieht das Quartett aus Köln seine eigene Interpretation von Post-Rock auf, die sich vor internationalen Kollegen nicht verstecken muss.“ (Visions, Nr.310)

Nach etlichen Live-Shows in Deutschland erscheint im Oktober 2019 ihr zweites Album ‘Omission‘ (Tonzonen Records), das Noorvik im Rahmen einer Deutschland-Tour im Herbst 2019 präsentiert. Auf ‚Omission‘ lotet die Band neue Extreme aus und arbeitet ihren eingeschlagenen Weg weiter aus, sodass in Zukunft wohl keine Post-Straße mehr an Noorvik vorbei führen wird.